Evangelische Kirchengemeinden

Frankenau und Obernburg-Itter

Bildschirmfoto 2021 09 03 um 13.14.54

Von links nach rechts: Stadtkirche Frankenau, Quernstkapelle, Hugenottenkirche Louisendorf, Dorfkirche in Allendorf/Hardtberg,
Kirche in Obernburg, Bergkirche in Talitter, St.-Bartholomäus.-Kirche in Dorfitter

Du bist ein Gottesgeschenk – Einzigartig!!!

Wir sind das wertvollste, was Gott erschaffen hat.

 du bist ein geschenk

Jeder von uns ist einmalig, keiner sieht dem anderen gleich, aber doch sind wir Menschen uns in vielen Dingen so ähnlich und auch so verschieden.

Ein Bericht aus der Evangelischen Kindertagesstätte in Frankenau 

Wir lernen, achtsam miteinander und mit der Welt, in der wir leben umzugehen.

Es gibt keine zweite Erde! Wir schützen, was wir lieben – die NATUR und UNS!

Vor kurzem haben wir in mehreren Morgenkreisen eine „Schatzsuche“ gemacht. Dazu haben wir die Schöpfungsgeschichte aus der Bibel gehört. Diese wurde bildlich nach der Kett-Methode (Legemethode) erzählt.

Unser erster Morgenkreis hierzu begann folgendermaßen: 

Auf dem Boden lagen verschiedenfarbige Tücher aufeinandergelegt, die symbolisch die Schöpfungstage darstellten.

Unter den Tüchern befand sich dann ein Schlüssel.

schlüssel2

Das Geheimnis dieses Schlüssels wollten wir zusammen herausfinden. 

Was hat es mit diesem großen Schlüssel auf sich? 

Zuerst rollten wir die Tücher auf, welche symbolisch für die Schöpfungstage stehen.

Das rote Tuch steht für den Heiligen Geist, der am Anfang über der Erde schwebte. Er sprach: „Es werde Licht!“.

Für das Licht steht das gelbe Tuch und wir fanden gemeinsam heraus, dass für den Abend der Mond und die Sterne stehen und für den Tag die Sonne. 

schlüsselDann schuf Gott Länder und Meere, den Boden, auf dem wir stehen und den Himmel, vom dem die Sonne am Tag und der Mond in der Nacht leuchtet. Hierfür steht symbolisch das blaue Tuch.

  

schlüssel3Nun schuf Gott Tiere und Pflanzen, die auf der Erde wachsen und sich vermehren sollen. Von der winzig kleinen Ameise über Vögel und ja, auch die Dinosaurier hat Gott gemacht! Da sind die Kinder fest von überzeugt. Für die Tiere, Pflanzen und die Erde steht das grüne Tuch. 

Und noch etwas hat Gott erschaffen, etwas ganz Wichtiges!!!

Am sechsten Tag erschuf Gott den Menschen, ganz nach seinem Ebenbild. Das haben wir dann diskutiert. Was heißt denn: „Ebenbild“? Und wieder haben wir zusammen herausgefunden, dass er den Menschen schuf, wie er selbst aussieht. Wir kamen über Gottesbilder ins Philosophieren und das Gott „ein alter Mann mit einem Bart“ ist. Aber „vielleicht ist er auch eine Frau“!
Der erste Morgenkreis führte uns zu einem „Schlüssel“. Aber was das zu bedeuten hatte, galt es noch herauszufinden. Und wo ist dieser „Schatz“? 

Beim nächsten Morgenkreis waren alle sehr gespannt:

Wie geht es weiter? Warum lag da ein Schlüssel drunter?

Was will uns der Schlüssel sagen?

Wieder lagen die Tücher in der Reihenfolge rot, gelb, blau und grün auf dem Boden. Wie am Tag zuvor wiederholten wir, dass zuerst der Heilige Geist auf der Erde schwebte (rotes Tuch). Er sprach: „Es werde Licht!“ (gelbes Tuch). 

Danach schuf Gott den Himmel und das Meer (blaues Tuch) und dann die Tiere und Pflanzen (grünes Tuch).

Am sechsten Tag erschuf er den Menschen (Schlüssel).
Wir legen mit dem „Schöpfungskreis“ die Schöpfungsgeschichte nach. Immer voller wird der Kreis und die Erde beginnt zu „leben“.

Die Sonne scheint, die Tiere grasen auf den Wiesen und im Meer tummeln sich Fische und Krebse. 

gottesgeschenk

Doch wie ist das jetzt mit dem Schlüssel?

Wo passt der Schlüssel??? Und immer noch kein Schatz!!! 

Am nächsten Morgen war die Spannung natürlich noch größer!

Die Tücher liegen auf dem Boden. Langsam beginnen wir, wie die Tage zuvor, die Tücher aufzunehmen. „Das ist der Heilige Geist, dann hat er Licht gemacht, dass es nicht mehr dunkel ist in der Welt.“„Und dann hat er den Himmel und das Wasser gemacht mit den Fischen drin!“ „Und die Bäume und das Gras und die Äpfel!“ 

Nun waren alle Tücher aufgerollt und darunter lag: Ein „Tor mit Schloss!“ 

„Passt da der Schlüssel?“ wollten die Kinder aufgeregt wissen. 

„Darin befindet sich das wertvollste, das Gott erschaffen hat. Etwas, was es nur einmal auf der ganzen Welt gibt und ganz besonders wertvoll ist – ein Gottesgeschenk!“ 

Jedes Kind nahm nach der Reihe das „Tor“ in die Hand und wurde gefragt: „Willst du Gottes Geschenk sehen?“ 

Und langsam öffnet jeder das Tor, so, dass nur der Betrachter gucken konnte.

Nach anfänglichem Gucken, was denn das Geschenk sei, ging dann doch bei allen ein Grinsen über das Gesicht.

Jedes Kind konnte Gottes Geschenk sehen – sich selbst (im Spiegelbild).

Mit einem Flüstern ins Ohr wurde ihm gesagt: „Du bist ein Gottesgeschenk!“

Im Anschluss, nachdem jeder sich selbst als das Geschenk erkannt und wahrgenommen hat, konnte die Frage des Schlüssels geklärt werden. Der Schatz wurde gefunden!

WIR sind der Schlüssel, WIR alle sind das Geschenk, WIR sind der Schatz! 

Wir sind das wertvollste, was Gott erschaffen hat. Jeder von uns ist einmalig, keiner sieht dem anderen gleich, aber doch sind wir Menschen uns in vielen Dingen so ähnlich und auch so verschieden.
Wir lernen, achtsam miteinander und mit der Welt, in der wir leben umzugehen. Es gibt keine zweite Erde! Wir schützen, was wir lieben – die NATUR und UNS! 

Eine wunderbare Art, den Kindern die Schöpfungsgeschichte nahezubringen und sich selbst als einzigartiges Individuum in Gottes großer Welt zu sehen und zu lieben. 

 

Berichte und Informationen

aus den Kirchengemeinden Frankenau, Obernburg-Itter und der Kindertagesstätte in Frankenau

 

 Für die vollständige Anzeige der jeweiligen Artikel klicken Sie bitte auf die entsprechenden Überschriften!



 

Pfarramt Frankenau und Pfarramt Obernburg-Itter

Pfarrerin Henriette Quapp-Wahl & Pfarrer Harald Wahl

Rieschstr. 12
35110 Frankenau
Tel.: 0 64 55 - 238
Fax: 0 64 55 - 72 87
Mail: pfarramt.frankenau@ekkw.de  

Kirchenbüro Vöhl-Waldeck

Susanne Jäger (Assistentin)

Burgstraße 9
34516 Vöhl-Obernburg
Tel.: 05631 502769
Fax: 05631 61905
Mail: kirchenbuero.voehl-waldeck@ekkw.de
Das Kirchenbüro ist in der Regel an Werktagen vormittags besetzt.

 

Kindertagesstätte

Ev. Kindertagesstätte Frankenau

Ederstr.2
35110 Frankenau
Tel. 06455-8031
Mail: ev.kita.frankenau@ekkw.de

Ansprechpartner

Leiterin der Eichrichtung: 
Frau Aldona Schmidt 

Abwesenheitsvertretungen: 
Frau Daniela Caspar
Frau Elena Nickling

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.