Evangelische Kirchengemeinden

Frankenau und Obernburg-Itter

Bildschirmfoto 2021 09 03 um 13.14.54

Von links nach rechts: Stadtkirche Frankenau, Quernstkapelle, Hugenottenkirche Louisendorf, Dorfkirche in Allendorf/Hardtberg,
Kirche in Obernburg, Bergkirche in Talitter, St.-Bartholomäus.-Kirche in Dorfitter

Kinder – eine Gabe Gottes

Immer wenn in der Bibel das Wort „Siehe“ ganz am Anfang steht, dann ist das ein freundliches Ausrufezeichen.

Ein kleiner Schubser, um etwas Wichtiges zu bedenken.

Hey, hallo: Kinder sind ein Geschenk.

stick people children 5293336 640

Daran erinnert uns das Gebet aus dem Alten Testament. Und mir fallen sofort Geschichten mit Kindern ein, wie sie streiten und zanken. Manche Eltern mögen stöhnen, wenn sie sich erinnert fühlen, wie der letzte Streit unter ihren Kindern noch nicht vergessen und verziehen ist. Spätestens in der Pubertät werden die Ansprüche größer und Kinder bieten Paroli, nehmen nicht mehr nur hin, was Eltern für richtig erklären wollen. 

„Siehe, Kinder sind eine Gabe Gottes.“ (Psalm 127,3)

Doch wenn ich an die vielen wunderbaren Erlebnisse mit Kindern denke, mit meinen eigenen Kindern – die schon groß sind – oder mit Kindern, denen ich im Kindergarten begegne, dann möchte ich diesen Bibelvers in Schönschrift auf eine Karte drucken, damit ihn alle jeden Tag aufs Neue lesen. 

Alle Kinder sind eine Aufgabe für uns.

Sie brauchen unsere Aufmerksamkeit, unsere Unterstützung. Der Neurobiologe Manfred Spitzer beschreibt, wie Kinder lernen. Sie hängen an unseren Worten und Gesten, sie schauen zu und jeder Nerv lernt in jedem Augenblick. Gerade im Säuglingsalter. Ich bin immer ganz bestürzt, wenn Eltern Kinderwagen schiebend nur auf ihr Smartphone schauen. Jedes Wort, jeder Blick wird von den Kindern aufgesogen und verarbeitet. Und genauso verkümmern ihre Fähigkeiten, wenn das nicht geschieht. Medienkompetenz, besonders die spätere Kompetenz mit Computern umgehen zu können, hängt besonders davon ab, wie gut Kinder lesen und wie ihnen im Kleinkindalter vorgelesen wurde. Die Fähigkeiten verkümmern, wenn Kinder viel zu früh, viel zu viel am Computer oder Handy spielen oder fernsehen. 

Kinder sind ein Geschenk Gottes

Weil Kinder ein Geschenk Gottes an uns sind, erweisen wir uns dieses Geschenks als würdig, wenn wir sie fördern und fordern, begleiten und schützen, achten und beachten. In unseren evangelischen Kindertagesstätten tragen wir von Herzen gerne Sorge für das Wohl der Kinder und freuen uns, dass so viele Träger dieses ebenfalls tun, Wohlfahrtsverbände wie Gemeinden. 

Wie gut, dass wir in einem Land leben, wo so viel für Kinder getan wird.

Natürlich könnte es noch mehr sein, darum: lasst uns nicht müde werden, unsere ganze Kraft dafür aufzuwenden. Nicht zuletzt möchte ich Sie bitten: Zeigen Sie den vielen Erzieherinnen und Erziehern, dass Sie ihre Arbeit wertschätzen, gerade jetzt ist das genauso nötig wie in anderen sozialen Arbeitsbereichen. Dafür danke ich Ihnen von Herzen. 

Hubertus Marpe, Pfarrer im Zweckverband evangelischer Kindertagesstätten im Kirchenkreis Eder



 

Berichte und Informationen

aus den Kirchengemeinden Frankenau, Obernburg-Itter und der Kindertagesstätte in Frankenau

 

 Für die vollständige Anzeige der jeweiligen Artikel klicken Sie bitte auf die entsprechenden Überschriften!

Pfarramt Frankenau und Pfarramt Obernburg-Itter

Pfarrerin Henriette Quapp-Wahl & Pfarrer Harald Wahl

Rieschstr. 12
35110 Frankenau
Tel.: 0 64 55 - 238
Fax: 0 64 55 - 72 87
Mail: pfarramt.frankenau@ekkw.de  

Kirchenbüro Vöhl-Waldeck

Susanne Jäger (Assistentin)

Burgstraße 9
34516 Vöhl-Obernburg
Tel.: 05631 502769
Fax: 05631 61905
Mail: kirchenbuero.voehl-waldeck@ekkw.de
Das Kirchenbüro ist in der Regel an Werktagen vormittags besetzt.

 

Kindertagesstätte

Ev. Kindertagesstätte Frankenau

Ederstr.2
35110 Frankenau
Tel. 06455-8031
Mail: ev.kita.frankenau@ekkw.de

Ansprechpartner

Leiterin der Eichrichtung: 
Frau Aldona Schmidt 

Abwesenheitsvertretungen: 
Frau Daniela Caspar
Frau Elena Nickling

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.